Zwei Marktführer der Leuchten im Vergleich

942453-96

Wenn es darum geht, die eigenen vier Wände mit mehr Licht zu versehen,

dann hat man bekanntermaßen die Qual der Wahl. Lange Zeit waren Holtkötter Leuchten das Maß aller Dinge. Die Holtkötter Leuchten überzeugten nicht nur durch Design, sondern auch durch Leistungsfähigkeit. Ein neues Modell der Holtkötter Leuchten ist erst kürzlich auf den Markt gekommen. Wenn Sie sich nun fragen, ob auch Sie zu Holtkötter Leuchten greifen sollten oder doch lieber andere Varianten bevorzugen, sollten Sie die folgenden Zeilen lesen.

Beide Varianten im direkten Duell

Wer sich schon seit geraumer Zeit nach dem Maß aller Dinge im Bereich der Deckenlampen umschaut, der wird aufgrund von Werbung wohl auf Holtkötter Leuchten stoßen. Auch laut Experten sollte man neben den Holtkötter Leuchten jedoch nicht die Varianten aus dem namhaften Hause Hufnagel vergessen. Diese ist beispielsweise schon deutlich länger auf dem Markt als die neueste Ausführung der Holtkötter Leuchten mit der Bezeichnung 5301. Im Hinblick auf die Optik verfügen beide über einen Durchmesser von 40 Zentimetern und lassen sich somit hervorragend in den Raum integrieren. Die Holtkötter Leuchten bieten im Hinblick auf die Leistung allerdings lediglich 3 x 60 Watt, wenn auf Lampen des E27 Standards vertraut werden soll. Im Vergleich zu den Holtkötter Leuchten weiß das Modell Mara von Hufnagel durch 3 x 75 Watt zu überzeugen.

Das Fazit

Alles in allem weiß sich das Exemplar von Hufnagel vor den neuesten Errungenschaften der Holtkötter Leuchten zu platzieren. Wo die Optik noch wenig Vergleichsmöglichkeiten bietet, sorgt doch die letzten Endes gewährte Leistungsfähigkeit für selbige.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ähnliche Artikel